header

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider die nachfolgende Veranstaltung absagen.

Am 07.04.2020 findet von 17:30-19:30 Uhr im Veranstaltungsaal Haus Sankt Bruno, Promenade 37 (3. Stock) in Haßfurt ein Vortragsabend mit gemeinsamem Austausch zum Thema „Umgang mit Betroffenen von psychischer Krankheit – Was hilft bei der Genesung?“ statt. Dabei werden Ursula Fenn-Brenz (Mitwirkende am Trialog Werneck, Gründerin einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit bipolarer Störung) und Alexander Göbel (Genesungsbegleiter in Ausbildung) aus eigener Erfahrung darüber berichten, was im Umgang mit psychisch kranken Menschen hilfreich und was kontraproduktiv sein kann. Beide sind psychatrieerfahren und erläutern, welche Form der Unterstützung sie sich von ihrem Umfeld gewünscht hätten. Moderiert wird die Veranstaltung von Fernanda Hübner, einer Mitarbeiterin des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Caritasverbandes Haßberge.

Berührungsängste und Unsicherheiten im Umgang belasten Kranke und Angehörige oftmals sehr. Auch Fachkräfte stehen vor der Herausforderung Patienten in einem guten Maß zu unterstützen aber auch zu fordern. Nicht immer wird hierbei auf die Bedürfnisse der Betroffenen Rücksicht genommen. Deshalb kann ein offener Austausch darüber für alle Beteiligten hilfreich sein. Der Vortragsabend soll Informationen und Hilfestellung geben, wie ein konstruktiver Umgang mit betroffenen Erkrankten möglich ist – aus der Sicht von Personen, die so etwas selbst erlebt haben. Eine telefonische Anmeldung wird erbeten bis zum 31.03.2020 unter 0 95 21/926-550.

Der Sozialpsychiatrische Dienst der Caritas Haßberge bietet Hilfen und Beratung für

  • Menschen mit seelischen Problemen, psychischen Erkrankungen und Behinderungen
  • Menschen in Lebenskrisen und besonderen Belastungssituationen
  • Angehörige, Freunde, Nachbarn und andere Bezugspersonen

Weitere Informationen erhalten Sie hier: 09521 926-550, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­