header

Der bewährte Elternkurs „Kess-erziehen“, der im September an fünf Abenden jeweils von 19:30 bis 22 Uhr im Caritashaus Julius Echter angeboten wird, ist ausgebucht. Weitere Termine sind in Planung.

Der Kurs richtet sich an Eltern mit Kindern von drei bis zwölf Jahren und geht auf Fragen ein wie „Geht das: Kinder erziehen mit weniger Schimpfen, Schreien und Ausrasten? Ohne sich in eine endlose Kette von Konflikten zu verhaken? Gelassen und mit ruhigen Nerven?“ Der Elternkurs „Kess-erziehen“ bietet vielfältige und hilfreiche Impulse und Ideen. Er setzt an konkreten Erziehungssituationen der teilnehmenden Mütter und Väter an, stärkt die Erziehungskompetenz von Eltern und unterstützt sie, ein für alle in der Familie gedeihliches Klima zu schaffen. „Kess-erziehen“ heißt: Kinder verstehen; ermutigen; Grenzen setzen; Kinder zur Mitwirkung gewinnen! Impulse, Übungen und Erfahrungsaustausch während der fünf Kursabende ermöglichen den Eltern, ihren Erziehungsstil weiterzuentwickeln und ihre Fertigkeiten so zu vertiefen, dass sie im gegenseitigen Respekt Selbstachtung, Selbstvertrauen, partnerschaftliches und verantwortungsvolles Verhalten des Kindes unterstützen und fördern können.

­