header

Am Samstag, 07.11., informierte das Gesundheitsamt darüber, dass die Ergebnisse der ersten Testrunde der Mitarbeitenden sowie Bewohnerinnen und Bewohner der Hofheimer Einrichtungen auf das Coronavirus allesamt negativ ausgefallen sind.

„Natürlich sind wir erst einmal erleichtert über dieses Resultat. Aber wir alle wissen ja auch um die Komplexität der Diagnostik. Nun folgen die notwendigen zweiten Tests. Deren Ergebnisse sind nicht weniger wichtig“, erklärt Anke Schäflein, Geschäftsführerin des Caritasverbandes für den Landkreis Haßberge.

Ab dem 11.11. folgt der zweite Testdurchgang. Bis die Ergebnisse der zweiten Testreihe vorliegen, bleibt das Besuchsverbot für das Caritas Altenservicezentrum St. Martin und die Caritas Hausgemeinschaften St. Anna, Hofheim, bestehen.

Für den Besuch von Bewohnerinnen und Bewohner in der Sterbephase gibt es kontrollierte Ausnahmen.

Wir danken allen Angehörigen für ihr Verständnis.

­