header

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Caritasverbandes für den Landkreis Haßberge e.V. bietet ab Oktober einen Kurs zum Thema „Ressourcen stärken“ an.

Fühlen Sie sich ausgelaugt und kraftlos? Was  fördert die eigene Widerstandskraft (Resilienz) gegen Stress im Alltag? Ein Einfaches „bleib mal ruhig“ sicher nicht. Was aber hilft: Seine persönlichen Ressourcen zu kennen und zu wissen, wie man sie in stressigen Situationen gekonnt einsetzt.

Und genau hier setzt das neue Kursangebot der Caritas-Beratungsstelle an: Es geht um konkrete Situationen der Gruppenmitglieder und um das Erfassen und Ausschöpfen ihrer individuellen Kraftquellen. Jeder hat hier ein Repertoire an Ressourcen, die einem mehr oder weniger bewusst sind. Wie man diese Ressourcen erkennen, verstärken und bewusst nutzen kann, wird während des Kurses in 10 Terminen erarbeitet. „Der persönliche Austausch innerhalb der Gruppe ist ein wichtiger Bestandteil des Kurses. Durch praktisches Üben vertiefen und festigen wir Gelerntes und Sie erweitern Ihr Repertoire an Methoden, die Sie im Alltag anwenden können“, erklärt Psychologin Sonngard Krause vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Caritas. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Fernanda Hübner veranstaltet sie den neuen, kostenfreien Kurs, der ab 5.10.2021 im Haus Sankt Bruno in Haßfurt stattfindet.

Interessenten werden gebeten, sich telefonisch bis zum 01.10.21 anzumelden: Tel. 09521 926-550 (Montag – Freitag von 08.00 – 12.30 Uhr)

Name/Bezeichnung  
Flyer_Ressourcen_2021.pdf
1.57 MB

­