header

Innovatives Präventionsprojekt des Landesbund für Vogelschutz startet im Caritas-Seniorenheim Sankt Bruno

Angelehnt an eines der wohl bekanntesten Frühlings- und Kinderlieder „Alle Vögel sind schon da“ wurde ein Präventionsprojekt des Landesbund für Vogelschutz (LBV) für Senior*innen in vollstationären Pflegeeinrichtungen in Bayern etabliert. Kürzlich startete das Projekt im Haßfurter Caritas-Seniorenheim Sankt Bruno mit einer Veranstaltung für die Bewohner*innen, bei der nach einem kurzweiligen Vortrag die Futterstation im Innenhof aufgestellt wurde. Damit ist Sankt Bruno eine von über 130 Einrichtungen, die vom LBV eine Vogelfutterstationen samt Einführungsvortrag sowie Informations- und Beschäftigungsmaterial für die Vogelbeobachtung erhielt. Finanziell ermöglicht wird das Projekt durch die Förderung von Pflegekassen (derzeit die AOK Bayern, die Knappschaft und die SVLFG) und der LBV-Stiftung Bayerisches-Naturerbe.

Zum Projektstart stellte Judith Fürst vom LBV den Bewohner*innen sowie dem Betreuungs-Team des Seniorenheims die häufigsten gefiederten Gäste an der Futterstation vor und gab Praxis-Tipps zur Fütterung. Die gerontopsychiatrische Fachkraft und künftige Vogelbeauftragte Reinhilde Schüll freute sich besonders über die zahlreichen Materialien rund um das Thema heimische Vogelwelt: „Da ist viel dabei, was wir für unser tägliches Betreuungsangebot nutzen können: Lieder, Gedichte und Vorlesegeschichten, sowie seniorengerechte Bastel- und Spielideen. Und auch die pfeifenden Plüsch-Vögel, kommen bei unseren Bewohner*innen sehr gut an.“

Das gesamte Angebot soll den Bewohner*innen ermöglichen ihren Alltag durch die Beobachtung, Bestimmung und Fütterung der Vögel zu bereichern und dabei geistige und körperliche Aktivität zu steigern. In Besonderem Maße sollen vor allem Bewohner*innen profitieren, die aufgrund eingeschränkter Mobilität oder demenzieller Erkrankung nur wenig in direkten Kontakt mit der umgebenden Natur treten können.

­