header

Die Caritas lädt am 28. Mai wieder ins „KaKuKi“-Seniorenkino nach Zeil ein

Beginnt am 28.05.2019 14:00

„Der Trafikant“, der letzte Film mit Bruno Ganz 

Die Caritas Haßfurt lädt am Dienstag, 28. Mai, erneut zum „KaKuKi (KaffeeKuchenKino)-Seniorenkino“ ins Capitol-Theater in Zeil ein. Gezeigt wird um 15 Uhr der mit Spannung erwartete österreichisch-deutsche Spielfilm von Nikolaus Leytner aus dem Jahr 2018 nach dem gleichnamigen Bestsellerroman von Robert Seethaler. Es ist der letzte Film mit dem kürzlich verstorbenen großen Schauspieler Bruno Ganz, der den Psychologen Sigmund Freud darstellt. Bereits ab 14 Uhr werden Kaffee und Kuchen angeboten, so dass die Besucher wie immer nicht nur „Kino“, sondern ein nettes, fröhliches Miteinander erleben. Man sitzt im Foyer zusammen, plaudert und genießt die lockere, unverkrampfte AtmosphäreDie Romanverfilmung spielt in den späten 1930er Jahren in Wien. In einem Trafik, ein in Österreich gebräuchlicher Begriff für einen Kiosk mit Tabak, Zeitungen und Schreibwaren, arbeitet ein unbedarfter Bursche namens Franz und erlebt so einiges. Wie praktisch, dass ausgerechnet der Psychologe Sigmund Freud in diesem Trafik Stammkunde ist und dem jungen Mann mit Rat und Tat zur Seite steht. Der Film punktet mit tollen Schauspielern sowie trotz des ernsten Hintergrunds mit Humor und Leichtigkeit.Das Seniorenkino richtet sich nicht nur an Betreute, Bewohner und Patienten der Caritas-Einrichtungen, sondern an alle Seniorinnen und Senioren im Landkreis, egal ob in einem Heim oder völlig selbständig daheim lebend, ob von einer Sozialstation betreut oder in einem Seniorenclub organisiert. Jeder Einzelne ist eingeladen und herzlich willkommen.Zur besseren Planung ist eine telefonische Anmeldung im Kino unter 09524 1601 hilfreich. Fragen, auch rund ums Alter und die Pflege, werden gerne telefonisch unter 09521 691-25 beantwortet.


­